Alle menschlichen Probleme -seien es Krankheiten oder Stress- sind das Ergebnis einer Diskrepanz von bewussten Wünschen, deren Realisierungsmethoden und unbewussten Absichten.

Dr. Valerij Sinelnikov, Arzt und Psychologe

"Nehmen wir an, dass einem Menschen von klein auf beigebracht wurde, dass alle Türen nur zu einer Seite geöffnet werden können und zwar in seine Richtung. Dass die Türen auch anders aufgemacht werden können, weiß dieser Mensch gar nicht. So haben ihm seine Eltern und Lehrer das beigebracht. Alle Menschen in seiner Umgebung haben es so getan. Nun gerät er an einen Ort, an dem Türen auf unterschiedliche Art und Weise geöffnet werden – anders, als er das kennt. Er geht zu einer Tür, versucht sie zu öffnen, sie geht aber nicht auf. Er will unbedingt durch diese Tür hindurchgehen und in den nächsten Raum gelangen, kann sie aber nicht öffnen. Er kennt keine weitere Methode außer dieser und sie funktioniert hier nicht. Er versucht noch nicht einmal, etwas anderes auszuprobieren. Er baut auf seine alte Erfahrung. Er hat es doch von Kindheit an gelernt, dass alle Türen nur zu einer Seite geöffnet werden. Er hat einfach keine Wahl. Solange er keine weitere Methode ausprobiert, bleibt er nur in diesem einen Raum und schränkt dadurch sein Leben ein. Dabei beschuldigt er sich selbst und die „verkehrte“ Tür, weil es nicht klappt.

 

Und so handelt die Mehrheit aller Menschen. Ihre Verhaltensmuster sind sehr eingeschränkt. Sie nehmen bestimmte Aussagen, Überzeugungen, Prinzipien für bare Münze und benutzen diese automatisch wie Roboter, indem sie sie kontinuierlic in ihrem Bewusstsein sowie Unterbewusstsein festigen. Sie begreifen dabei nicht, dass sie genau mit diesen Gedanken und Emotionen ihr Leben gestalten. Diese Gedanken bereiten ihnen Schmerz und Leid. Sie schieben aber die ganze Schuld auf andere Menschen oder auf die so genannten „Umstände“.

 

Wenn bei Ihnen ein Problem im Privatleben oder eine Erkrankung aufgetaucht ist, ist es ein Warnzeichen für Sie, dass etwas in Ihrem Leben, in Ihren Gedanken ins Stocken geraten ist. Es ist notwendig weiter zu gehen, sein Verhalten zu ändern, sich weiter zu entwickeln. Die Menschen vergessen oft ganz, dass sie als bewusste Wesen das Los haben, lebenslang zu lernen, in ihrem Leben stets etwas Neues zu erschaffen. Jenes Geheimnis zu enthüllen, was den Menschen selbst und die Umwelt ausmacht."

                          Pantheon (Rom)                                                                                Dr. Valerij Sinelnikov in: Gewinne deine Krankheit lieb)

 


Schmerz ist wie ein vertrauliches Gespräch zweier Personen, die einander sehr gut kennen. Die Einmischung eines Dritten hilft nur bedingt.

Das positive Bestreben einer Krise enthüllt sich in der Unterbewusstseinsarbeit des russischen Arztes in der ureigenen inneren Sprache. Vertraut man dieser inneren Weisheit, führt sie in eine positive Richtung, zu den für uns wichtigen Lebenslektionen.  Es lohnt sich, nach einer Sitzung auf den Fluss des Lebens und dessen Zufälle zu achten. Oft bewegt sich das Leben nach einer erfolgreichen Sitzung auf uns zu, ohne dass wir es bewusst mit unserer inneren Arbeit in Verbindung bringen.